Link verschicken   Drucken
 

Dokumentation und Portfolio

Beobachtungen geben uns die Möglichkeit die Kinder mit ihren Stärken und Schwächen wahrzunehmen. So können Fördermaßnahmen in die Wege geleitet und Ressourcen gezielt gefödert werden.

 

Beobachtungsbögen nach Petermann

Anhand von wissenschaftlichen Beobachtungsbögen (nach Ulrike Petermann) wird der momentane Entwicklungstand des Kindes festgestellt. Durch verschiedene Bildungs- und Erziehungsbereiche wird die Weiterentwicklung des Kindes spielerisch, ganzheitlich und themenbezogen gefördert und gefordert. Diese Bögen werden halbjährlich, vom Geburtsmonat ausgehend, von der BezugserzieherIn ausgefüllt und in einem Vier-Augen-Gespräch mit den Eltern besprochen.

 

Portfolio

Das Wort Portfolio kommt aus dem Lateinischen und setzt sich aus den Begriffen „portare = tragen“ und „folium = Blatt“ zusammen. Das Portfolio ist eine wertvolle Grundlage für die Arbeit zwischen dem Kind, den Eltern und den Pädagoginnen. Es dokumentiert die Lernentwicklung des einzelnen Kindes. Idealerweise soll es die Kinder während der ganzen Krippenzeit begleiten. Kinder, Eltern und Pädagoginnen bekommen einen konkreten Überblick über das individuelle Lernen des Kindes, den (Krippen-) Alltag, die Aktivitäten in der Krippe und deren Einfluss auf die Entwicklung und das Wachstum des Kindes.

 

Im Portfolio wird im Prinzip all das zusammen getragen, was die Entwicklung und die Lebenswelt des Kindes in der Krippe veranschaulicht. Dies können sein:

  • Fotos vom Kind in unterschiedlichen Situationen

  • Kommentare des Kindes zu den Fotos

  • Selbstporträts

  • Kunstwerke des Kindes

  • Seiten über Projekte in der Einrichtung

  • Kinderinterviews

  • Briefe an das Kind, zum Beispiel  „Dein erster Krippentag“

  • Bildungs- und Lerngeschichten

 

Möglich sind auch:

  • Familienseiten von der Familie gestaltet

  • Fotos aus dem Urlaub

  • Briefe von Ihnen an Ihr Kind

 

Vorteile für Eltern und Pädagoginnen:

Diese anschauliche Form der Dokumentation bietet einen umfangreichen Einblick in die Arbeit der Pädagoginnen und in den Alltag der Krippe. Es ist die Gesprächsgrundlage über die individuellen Entwicklungs- und Lernschritte des Kindes und dient dazu den Kontakt und die Zusammenarbeit zwischen Elternhaus und der Krippe zu pflegen.
 

Vorteile für Kinder:

Das Portfolio orientiert sich stets an der positiven Entwicklung des Kindes und begegnet dem Kind mit Wertschätzung und Achtung. Die Lerngeschichte des Kindes wird festgehalten und individuelle Entwicklungsschritte werden für und mit den Kindern erarbeitet. Es werden wertvolle Erinnerungen für das Kind gesammelt, diese regen beim gemeinsamen Betrachten zum Erzählen bzw. zur Wiederaufnahme und Fortsetzung der Aktion an.