Link verschicken   Drucken
 

Unser Bild vom Kind

Das Kind steht mit seinen Bedürfnissen im Mittelpunkt. Wir sehen das Kind als aktives, kompetentes, lernendes, konstruierendes und soziales Individuum. Deshalb ist es uns wichtig, das Kind in seinem aktuellen Entwicklungsstand abzuholen, zu begleiten und zu fördern.

 

Das Kind bestimmt selbst das eigene Lerntempo, ist aktiver Gestalter seiner Bildung und Entwicklung. Das Kind erhält von uns die uneingeschränkte Wertschätzung, sich in seiner Persönlichkeit zu einem selbständigen Menschen in der Gesellschaft zu entfalten.

 

Aus diesem Grund ist es uns wichtig, dass Ihr Kind bei uns im Kindergarten…
  • eine vertrauensvolle Umgebung vorfindet, gute Beziehungen aufbauen kann und Inklusion (Dazugehörigkeit / Einschluss) erfährt. Niemand soll vom gemeinsamen Lernen und Leben ausgeschlossen werden

  • auf seinem Entwicklungsstand abgeholt wird. Wir bestärken das Gefühl, wertvoll, einzigartig und kompetent zu sein

  • seine Gefühle (Wut, Freude, Trauer, Angst und Liebe) ausleben darf

  • Erfahrungen im sozialen Umgang miteinander erleben kann

  • lebenspraktische Aufgaben selbstständig bewältigen kann

  • Interesse zum eigenständigen Entdecken und Ausprobieren zeigen darf und so lernt, wie man lernt

  • Kontrolle über seinen Körper entwickelt

  • mit allen Sinnen ausprobieren und erforschen kann. Wir setzen hier Impulse, die Kinder zum eigenständigen Tun anregen

  • Übergänge (Transition) als zu bewältigende Lebenssituation erlebt (Eingewöhnung, Übergang von der Familie in den Kindergarten, in die Schule...) und so widerstandsfähig gegenüber Veränderungen und Belastungen wird (= Resilienz)

  • entsprechend seines Alters- und Entwicklungsstandes an Entscheidungen beteiligt wird. (Partizipation)